Angebote zu "Klimaschutzes" (65 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Klimaschutz kommunal umsetzen
30,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Klimaschutzabkommen von Paris ist ein Meilenstein, um den Klimakollaps zu verhindern. Welchen Beitrag zum Klimaschutz können Städte und Gemeinden leisten? Welche kommunalen Institutionen, Akteure und Verfahren spielen eine Rolle? Welche Handlungsfelder und Ansätze tun sich auf?14 Beiträge geben interessierten Leserinnen und Lesern aus der Praxis und der angewandten Wissenschaft einen Überblick zu Herausforderungen und Chancen des kommunalen Klimaschutzes. Die Herangehensweise ist lösungsorientiert: Praxisbeispiele zeigen, wie erfolgreiches Klimahandeln lokal umgesetzt werden kann. Dies zeigen Ansätze zur Urbanen Energiewende, Bürgerwettbewerbe zum Klimaschutz sowie Dienstleistungen für Energieeffizienz. Weitere Beiträge informieren zu Transition-Management, Suffizienz im kommunalen Klimaschutz und Angeboten zu klimafreundlichen Alltagspraktiken.Die Autorinnen und Autoren sind (oder waren) an einem Ecornet-Institut beschäftigt. Diese unabhängigen Institute binden systematisch Praxispartner in ihre Forschungsprojekte ein. Ziel dieses Ansatzes, ebenso wie des Buches ist es, dadurch den kommunalen Klimaschutz und Städte und Gemeinden in ihrer Zukunftsfähigkeit zu stärken.

Anbieter: buecher
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Die Emissionshandelssysteme in Japan und Deutsc...
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Emissionshandelssysteme sind ein wichtiges Instrument des Klimaschutzes. Je größer der Markt für Emissionszertifikate ist, desto vorteilhafter ist er für den globalen Klimaschutz und das einzelne Unternehmen. Daher ist von größtem Interesse, ob die Verbindung der bisher nur regional bestehenden Emissionshandelssysteme in einer Weise möglich ist, dass Klimaschutzmaßnahmen gestärkt, Innovationen befördert und Wettbewerbschancen nicht beeinträchtigt werden. Dies hängt unter anderen davon ab, ob die Regelungsstrukturen verschiedener Emissionshandelssysteme zueinander passen.Das Buch vergleicht das Emissionshandelssystem der Europäischen Union, das "Japanese Voluntary Emission Trading System (JVETS)" der japanischen Regierung und das "Emission Trading System" des Tokyo Metropolitan Government und bewertet sie hinsichtlich der Möglichkeiten, sie zu verbinden. Es kommt zu dem Ergebnis, dass beide japanischen Emissionshandelssysteme strukturell zu dem europäischen System passen, dass aber ihre weitere Entwicklung zu einem voll funktionierenden und verbindlichen System abgewartet werden sollte. Findet eine Weiterentwicklung und mögliche Annäherung an das europäische Modell statt, sollte eine Verbindung für die dritte europäische Handelsperiode ab 2013 erwogen werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Joint Implementation
34,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Akteure des internationalen und europäischen Klimaschutzes setzen neben dem Emissionshandel auf weitere ökonomische Instrumente. Im Rahmen der Joint Implementation können Industriestaaten und Unternehmen aus diesen Ländern Reduktionsverpflichtungen ersatzweise durch Klimaschutzprojekte in anderen Industriestaaten, insbesondere in den mittel- und osteuropäischen Transformationsstaaten, erbringen. Neben der Erschließung kostengünstiger Emissionsreduktionsmöglichkeiten im Ausland wird Joint Implementation das Potenzial zugeschrieben, Investitionsanreize für den Klimaschutz zu setzen, die zwischenstaatliche Zusammenarbeit zu stärken und durch den mit den Projekten verbundenen Technologietransfer die nachhaltige Entwicklung in den wirtschaftlich und technologisch zumeist schwächer gestellten Gastgeberstaaten zu unterstützen.Ob Joint Implementation diesen Erwartungen gerecht werden kann und welche Probleme der Mechanismus mit sich bringt, ist Gegenstand dieses Buches. Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei der ökologischen Integrität der Joint Implementation-Projekte und der erfolgreichen Diffusion von Niedrigemissionstechnologien in den mittel- und osteuropäischen Transformationsstaaten. Auch die generelle Funktionsweise sowie Möglichkeiten und Grenzen ökonomischer Klimaschutzinstrumente kommen damit in den Blick.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Energiewende im Klimawandel
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach der ersten Auflage sind inzwischen fast zwei Jahre vergangen, und auf dem Gebiet des Klimaschutzes hat sich einiges getan. Der Pariser Gipfel bildete den Abschluss der ersten Auflage, und nun findet bereits der nächste Klimagipfel in Bonn statt. Darüber wird zu berichten sein. Darüber hinaus kommt ein Geo-Risikoforscher zu Wort, der beim Rückversicherer Munich Re arbeitet. Nach wie vor sorgen erratische politische Äußerungen und Entscheidungen dafür, dass beim Klimaschutz wenig Sicherheit herrscht und dass die Weltbevölkerung weiterhin auf das Prinzip Hoffnung setzen muss.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Praktikable Klimaschutz-Potenziale in der Abfal...
30,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Abfallwirtschaft berücksichtigt zunehmend den Klimaschutz und nimmt dabei ei-ne Vorreiterrolle ein. So tragen z. B. abfallwirtschaftliche Strategien wie das Ende der Deponierung zu einer erheblichen CO2-Reduzierung bei. Die Beiträge könnten aber umfassender sein. Umfangreiche Studien und Untersuchungen zur Klimarelevanz weisen hinsichtlich der Optimierung der stofflichen und energetischen Nutzung von Siedlungsabfällen auf ungenutzte Potenziale hin.Hier werden zunächst die Rahmenbedingungen des Klimaschutzes und die Möglichkeiten für abfallwirtschaftliche Betriebe aufgezeigt. Darüber hinaus werden an bestimmten Beispielen im Zusammenhang mit der Transportlogistik Potenziale aufgezeigt. Im zweiten Teil wird die Anlagentechnik untersucht. Was ist vernünftig: Kompostieren oder Vergären oder Verbrennen oder eine Kombination. Motive und Anreize des Handelns werden dargestellt, um abschließend am Beispiel von klimaneutralen Betriebshöfen Hinweise zu geben.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Die Kommunikation von Corporate Responsibility-...
39,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Bedeutung der Kommunikation in der Wahrnehmung sozialer Verantwortung durch Unternehmen (CSR) ist in Wissenschaft und Praxis häufig unterstrichen worden. Sie wird inzwischen politisch geradezu eingefordert und ist eine wichtige Basis für rating-Agenturen zur Beurteilung des unternehmerischen CSR-Verhaltens. Der Autor befasst sich bei seiner Beurteilung der CSR- Kommunikationspraxis gezielt mit einem konfliktträchtigen Handlungsfeld zur Übernahme sozialer Verantwortung, das in der Öffentlichkeit höchst kontrovers diskutiert wird: er erörtert, wie große Energieunternehmen den Gedanken des Klimaschutzes in ihrer Unternehmensstrategie begreifen. Politik und Gesellschaft sehen eine besondere Verantwortung für den Klimaschutz bei den Energieunternehmen, insbesondere bei solchen, die auf Grund ihrer Größe oder Geschäftsfelder den Markt durch aktives Unternehmenshandeln beeinflussen können.In seiner Aufarbeitung des Begriffs der unternehmerischen sozialen Verantwortung stößt der Autor alsbald an die Grenzen einer verbindlichen Definition und, daraus folgend, der Möglichkeit zu eindeutigen Handlungsempfehlungen für die Unternehmen. Das CSR-Handlungsfeld des Klimaschutzes erweist sich zudem auch deshalb als besonders schwer handhabbar, weil es zwar weniger in der Zielsetzung, aber doch in der Umsetzung klimaschützender Maßnahmen erhebliche Auffassungsunterschiede in der Gesellschaft gibt. Die Einbeziehung australischer Energieunternehmen erfolgte insbesondere vor dem Hintergrund der von Kontinentaleuropa durchaus unterschiedlichen CSR-Tradition in den angelsächsischen Staaten.Der Autor zeigt schließlich anhand der empirischen Untersuchung des Kommunikationsverhaltens der Unternehmen der deutschen und australischen Energiewirtschaft auf, ob und wie sie ihren Kommunikationsspielraum im Zusammenhang mit der Übernahme sozialer Verantwortung für den Klimaschutz nutzen und ob ein eigenes Selbstverständnis in der Kommunikation zu erkennen ist.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Entwaldung in der internationalen Klimapolitik
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Reduzierung entwaldungsbedingter Emissionen vor allem in tropischen Regionen kann einen bedeutenden Beitrag zum internationalen Klimaschutz leisten. Seit dem Jahr 2005 verhandeln die Staaten über die Einbindung entwaldungsbedingter Emissionen in das Klimaregime der Vereinten Nationen. Grundidee ist, dass Entwicklungs- und Schwellenländer von Industrieländern Kompensationszahlungen erhalten, wenn sie das Roden und Abholzen ihrer Wälder verringern. Sybille Röhrkasten untersucht zunächst, inwiefern Kompensationszahlungen zur Effizienz des internationalen Klimaschutzes beitragen können. Anschließend betrachtet sie die Gestaltung von Finanzierungsmechanismen für derartige Zahlungen. Die Autorin analysiert marktbasierte und fondsbasierte Finanzierungsmechanismen im Hinblick auf ihre ökologische Effektivität, ökonomische Effizienz und politische Durchsetzbarkeit und leitet Politikempfehlungen für die Auswahl des Finanzierungsmechanismus ab. Das Buch richtet sich an politische Entscheidungsträger, Wirtschafts- und Politikwissenschaftler sowie an alle, die eine ökologisch effektive und ökonomisch effiziente internationale Klimapolitik anstreben.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Climate Change and Global Governance. Vol.2
168,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die zweibändige Buchpublikation ist ein erster akademischer Versuch das internationale Klimaschutzrecht auch im Zusammenhang internationaler Klimapolitik systematisch darzustellen. Internationales Klimaschutzrecht ist nicht nur ein neues Rechtsgebiet. Das Phänomen Klimawandel durchdringt öffentliches und privates Recht sowie nationales und internationales Recht in unterschiedlichster Weise. Hierbei entstehen neue Bereiche der Rechtsanwendung - sowohl formeller als auch materieller Ausprägung. In diesem Zusammenhang befasst sich die zweibändige Buchpublikation mit dem regimefragmentierten internationalen Recht und dessen vielfach überlappenden Governance-Rahmen. Gekennzeichnet durch seine Komplexität wird das internationale Klimaschutzrecht und insbesondere die Rechte und Pflichten von Staaten und internationalen Akteuren untersucht und gegenübergestellt. In zahlreichen fachübergreifenden Beiträgen internationaler Experten erörtert das Werk die unterschiedlichen Rechts- und Governance-Regime sowie angrenzende völkerrechtliche und weltpolitische Fragestellungen den Klimawandel betreffend. Der erste Band befasst sich mit internationalen Rechtsfragen und den zugrunde liegenden Rechtsinstrumenten, welche den Klimawandel - eine der größten Herausforderungen unserer Zeit - betreffen. Dabei werden u.a. folgende Schwerpunkte gesetzt: Internationaler Klimaschutz und Völkerrecht, Klimawandel und Menschenrechte, verwandte welthandelsrechtliche Fragestellungen, Seerecht und der Anstieg der Meeresspiegel, gerichtliche Überprüfbarkeit und zahlreiche angrenzende Rechtsfragen wie zum Beispiel zu folgenden Themen: Klimaeindämmungsmaßnahmen, natürliches Ressourcen-Management und Klima-Engineering. Der zweite Band beleuchtet, ausgehend von dem Rahmenübereinkommen der Vereinten Nationen über Klimaänderungen, rechtliche, politische und transdisziplinäre Fragestellungen des Klimaschutzes im Spannungsgefüge internationaler Diplomatie und globaler Governance. Die Begrenzung der fortschreitenden Erderwärmung und der Schutz von Mensch und Umwelt vor den Folgen des Klimawandels werden u.a. im Zusammenhang folgender rechtlicher und gesellschaftspolitischer Schwerpunkte untersucht: Internationale Sicherheit, nachhaltige Entwicklung, Klimamigration, und Anpassung an den Klimawandel.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Grundriss zum Energierecht
98,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Energiewirtschaft steht seit Jahren im Zentrum des politischen Interesses. Galt es zunächst die Strom- und Gasmärkte zu liberalisieren, stehen spätestens seit der Energiewende Fragen der zukünftigen Erzeugungsstruktur und des Klimaschutzes auf der Tagesordnung. Gleichzeitig erhöht sich durch die Tätigkeit der nationalen und europäischen Behörden auch in den Bereichen des Netzbetriebs und des Handels die Regulierungsdichte unaufhaltsam. Der Grundriss zum Energierecht bietet eine solide Orientierungsgrundlage für alle relevanten energiewirtschaftlichen Tätigkeitsbereiche. Er richtet sich sowohl an Einsteiger als auch Partner in Energieversorgungsunternehmen sowie an Rechtsanwälte und Richter mit dem Fokus Energiewirtschaft.Das vorliegende Werk bietet Ihnen nun bereits in zweiter Auflage einen umfassenden Überblick über den Rechtsrahmen für die Energiewirtschaft. Sie finden hier für alle energiewirtschaftlichen Aktivitäten eine rechtsgebietsübergreifende verständliche Darstellung über die geltenden Gesetze und erhalten eine Vielzahl praktischer Hinweise zur Auslegung und Anwendung der rechtlichen Bestimmungen. Die Inhalte sind komplett überarbeitet, auf den aktuellen Rechtsstand gebracht und um zahlreiche Kapitel ergänzt worden. Auch das EEG 2014 und seine Auswirkungen auf die Praxis sind bereits berücksichtigt worden.Inhaltlich werden unter anderem dargestellt:- Entflechtung des Netzbetriebes- Netzanschluss-, Netzzugang und Messwesen- Netzentgelte und Anreizregulierung- Wegenutzungsverträge- Energielieferung und Grundversorgung- Energie- und Stromsteuern- Kartell-, Beihilfen- und Vergaberecht- Energiehandel OTC und an Börsen- Aufsichtsrecht im Energiehandel- Rohstoffgewinnung und Fracking- Konventionelle und nukleare Erzeugung- Erneuerbare Energien (inkl. Offshore-Erzeugung)- Energiespeicherung und Power-to-Gas- Leitungsbau- Klimaschutz (inkl. EEG 2014, Emissionshandel, EEWärmeG)- KWK-G, Fernwärme und Contracting- Investitionsschutz

Anbieter: Dodax
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot